Willkommen auf der Website der Gemeinde Mörschwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Überbauung Dorfzentrum Mörschwil / Die Zukunft im Zentrum / Mitwirkungskonferenz am Samstagvormittag, 23. Februar 2019

Die nächsten Schritte zur Zentrumsüberbauung zwischen Poststrasse, St.Gallerstrasse und Kirchstrasse sind klar: Ein Gesellschaftsvertrag zwischen der Gemeinde und den zwei Privateigentümern wird bis Ende 2018 unterzeichnet und ein Raumplanungsbüro steht für die Erarbeitung des Sondernutzungsplans bereit.

Zuerst findet am Samstagvormittag, 23. Februar 2019 aber eine Mitwirkungskonferenz statt, um als Grundlage für die Planung die Ideen der Bevölkerung weiterzuentwickeln.

 

Grundlage für den Sondernutzungsplan

Im Juni 2018 hat die Bevölkerung durch ihre Teilnahme an der Online-Umfrage grosses Interesse an der Frage gezeigt, wie im Dorfzentrum künftig gewohnt, gelebt und gearbeitet werden soll. Die wichtigsten Ergebnisse der Umfrage sind weiterhin unter www.bit.ly/2KB4ad4 verfügbar. Als nächsten Schritt laden die Eigentümer die Bevölkerung und interessierte Organisationen zur Mitwirkungskonferenz ein.

An der halbtägigen Veranstaltung werden wichtige Fragen zur Zentrumsüberbauung diskutiert. Die Resultate werden im Anschluss in den Sondernutzungsplan einfliessen.

 

Einladung zur Mitwirkungskonferenz

Das Programm der Mitwirkungskonferenz wird aktuell erarbeitet – fest steht bereits, dass die Veranstaltung am Samstag, den 23. Februar 2019 von 9.00–13.00 Uhr im Saal des Gemeindezentrums stattfinden wird. Das Programm sowie die Anmeldemodalitäten werden im Mitteilungsblatt vom 24. Januar 2019 publiziert. Rund 50 Personen, die in der Online-Umfrage im Juni ihre E-Mail-Adresse hinterlassen haben, werden zusätzlich via E-Mail informiert. Die polit. Gemeinde und die Privateigentümer freuen sich auf eine Teilnahme der Bevölkerung.



Datum der Neuigkeit 20. Dez. 2018
  • Druck Version
  • PDF