Willkommen auf der Website der Gemeinde Mörschwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Zählung der leerstehenden Wohnungen per 1. Juni 2019

Leerwohnungen widerspiegeln die Situation auf dem Wohnungs- und Liegenschaftsmarkt. Sie sind ein wichtiger Indikator der Konjunkturlage. Sowohl auf Bundesebene als auch auf Ebene zahlreicher Kantone und Gemeinden wird auf den Leerwohnungsbestand abgestellt, wenn es um die Festsetzung von Massnahmen in der Wohnbauförderung und der Sozialpolitik geht.

 

Das Bundesamt für Statistik führt per 1. Juni 2019 die Erhebung über leerstehende Wohnungen durch. Für Grundeigentümer und Liegenschaftsverwaltungen ist die Mitarbeit obligatorisch.

 

Erfasst werden müssen

 

  • Wohnungen und Einfamilienhäuser, die am 1. Juni unbesetzt, aber bewohnbar sind;

  • Wohnungen und Einfamilienhäuser, die am Stichtag zur dauernden Miete von mindestens drei Monaten oder zum Kauf angeboten werden.

 

Nicht erfasst werden:

 

  • Wohnungen/Einfamilienhäuser, die auf den 1. Juni vermietet oder verkauft, aber noch nicht bezogen sind

  • Wohnungen/Einfamilienhäuser, die weder zum Verkauf oder zur Vermietung vorgesehen sind (aufgrund zukünftigen Eigenbedarfs, offener Fragen bei Nachlässen etc.)

  • leerstehende Wohnungen in Abbruch- und Umbauprojekten

 

Die Grundeigentümer und die Liegenschaftsverwaltungen sind verpflichtet, leerstehende Wohnungen oder Einfamilienhäuser per 1. Juni 2019 bis spätestens Dienstag, 4. Juni 2019 der Gemeinderatskanzlei Mörschwil, Wohnungsamt, Schulstr. 3, 9402 Mörschwil (Janine Frey-Stillhard, Telefon 071 868 78 58, E-Mail sekretariat@moerschwil.ch) telefonisch oder schriftlich zu melden.

 

Die Gemeinderatskanzlei



Datum der Neuigkeit 16. Mai 2019
  • Druck Version
  • PDF