Willkommen auf der Website der Gemeinde Mörschwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Informationen zum Coronavirus

Die aktuellsten Informationen rund um das Coronavirus finden Sie hier:

- Kanton St. Gallen
- Bundesamt für Gesundheit BAG


Allgemeines

Ab dem 6. Juli 2020 gilt im gesamten Öffentlichen Verkehr eine Maskenpflicht. Zudem müssen sich Einreisende aus gewissen Gebieten in Quarantäne begeben. Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bleiben bis mindestens Ende August verboten.

Das neue Coronavirus ist immer noch da. Wir müssen uns darauf einstellen, längere Zeit mit ihm zu leben. Um das Risiko einer erneuten starken Verbreitung zu reduzieren, sollten wir alle weiterhin konsequent die Hygiene- und Verhaltensregeln befolgen sowie unnötige Kontakte vermeiden. Alle öffentlich zugänglichen Orte müssen weiterhin über ein spezifisches Schutzkonzept verfügen, jedoch wird weitestgehend auf unterschiedliche Regeln für einzelne Branchen verzichtet. Für alle Einrichtungen, Betriebe, Schulen und Veranstaltungen gelten dieselben Vorgaben für Schutzkonzepte.

Die Betreiber bzw. Betreiberinnen von Einrichtungen und die Organisatoren bzw. Organisatorinnen von Veranstaltungen und Aktivitäten sind für die Erfüllung der Vorgaben und deren Einhaltung verantwortlich. Ausführliche Informationen zu den Vorgaben für Schutzkonzepte, zur Erhebung von Kontaktdaten und zu den besonderen Massnahmen beim Aufeinandertreffen von mehr als 300 Personen finden Sie im Anhang der Verordnung über Massnahmen in der besonderen Lage zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie. Nach wie vor ist es wichtig, Abstand zu halten, die Hände regelmässig gründlich zu waschen, wenn nötig Masken zu tragen und Trennwände anzubringen, um eine erneute Ausbreitung des neuen Coronavirus zu verhindern.

Für private Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmenden dem Organisator bzw. der Organisatorin bekannt sind, braucht es kein Schutzkonzept. Die gastgebende Person muss jedoch die Rückverfolgung der Kontakte im Fall einer neu infizierten Person gewährleisten. Auf Anfrage der zuständigen kantonalen Behörde muss sie die Kontaktdaten an die Behörde weiterleiten.

 

SwissCovid App und Contact Tracing
 
Die SwissCovid App für Mobiltelefone (Android/iPhone) trägt zur Eindämmung des neuen Coronavirus bei. Sie ergänzt das klassische Contact Tracing – die Rückverfolgung neuer Ansteckungen durch die Kantone – und hilft somit, Übertragungsketten zu stoppen. Die SwissCovid App ist im Apple Store und Google Play Store verfügbar.

Die Nutzung der SwissCovid App ist freiwillig und kostenlos. Je mehr Personen die App installieren und verwenden, umso wirksamer unterstützt sie die Eindämmung des neuen Coronavirus.

Weitere Informationen finden Sie unter SwissCovid App und Contact Tracing
 

 

Rückkehr aus Risikoländern
 
Ab sofort müssen alle Personen, die aus gewissen Gebieten einreisen, für zehn Tage in Quarantäne. Die Einreise aus einem Gebiet mit erhöhtem Infektionsrisiko ist innerhalb von zwei Tagen nach der Einreise dem Kanton des Wohnorts zu melden. Das Online-Meldeformular für Personen mit Wohnsitz im Kanton St.Gallen ist auf der Webseite des Kantons St.Gallen publiziert.


Infoline
 
BAG Coronavirus
+41 58 463 00 00
Täglich 24 Stunden

Kanton St.Gallen
+41 58 229 22 33
Montag bis Freitag 08.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr


Dokumente Plakat_Coronavirus.pdf (pdf, 61.0 kB)
Maskenpflicht_im_V.pdf (pdf, 2167.2 kB)


Datum der Neuigkeit 13. Juli 2020
  • Druck Version
  • PDF