Willkommen auf der Website der Gemeinde Mörschwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Finanzplan 2021 – 2024

Der Gemeinderat hat die Finanzplanung überarbeitet. Basierend auf den Budgetzahlen 2020 wurden in Zusammenarbeit mit der Schulgemeinde die Erfolgsrechnung und die Investitionsrechnung im Sinne einer rollenden Planung angepasst.

Der Finanzplan enthält eine Fülle von Parametern. Wesentlicher Bestandteil des Finanzplans ist die Abschätzung des künftigen Steueraufkommens. Die jährlich wiederkehrenden Einnahmen und Ausgaben sowie die Kosten laufender und neuer Projekte in den nächsten vier Jahren wurden ebenfalls möglichst zuverlässig ermittelt. Da der Finanzplan auf einer Reihe von Annahmen basiert, ist er mit Unsicherheiten behaftet.

Da die Datenlage derzeit noch mit vielen Unsicherheiten behaftet ist, sind allfällige Auswirkungen aufgrund der herrschenden Corona-Pandemie z.B. auf die Steuererträge der kommenden Jahre nicht berücksichtigt. Wir gehen davon aus, dass bis Ende 2020 bzw. bis zur Erstellung des Budgets 2021 verlässlichere Daten vorhanden sein werden.

Berücksichtigt wurden unter anderem die finanziellen Auswirkungen des geplanten Wohn- und Pflegezentrums, ein Gemeindebeitrag an den Neubau eines Pfadiheims, die Sanierung des Näppenschwilerbachs sowie diverse Strassensanierungen.

Die Finanzplanung geht immer von Annahmen und Schätzungen aus, sei dies bei Teuerung, Zinsen oder Wirtschafts- und Bevölkerungsentwicklung. Die Finanzplanung als Führungsinstrument des Gemeinderates soll frühzeitig Handlungsbedarf aufzeigen, damit notwendige Massnahmen rechtzeitig ergriffen werden können.

Im Sinne einer nachhaltigen Finanzpolitik rechnet der Gemeinderat, trotz der anstehenden Investitionsprojekte von rund 33 Millionen Franken, für die Finanzplanperiode 2021 -2024 mit einem gleichbleibenden Steuerfuss von 75 %. Die Aufwandüberschüsse sind durch Eigenkapital gedeckt.

Die Entwicklung der Finanzen aufgrund der zur Zeit bekannten Faktoren gestaltet sich wie folgt:

 

     

2020

2021

2022

2023

2024

 

 

Erfolgsrechnung

 

 

 

 

 

 

 

Nettoaufwand

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Verwaltung

1'749.0

1'616.2

1'619.4

1'613.1

1'619.6

 
 

 

Öffentliche Ordnung und Sicherheit, Verteidigung

293.3

293.6

294.2

295.0

296.3

 
 

 

Bildung

9'231.0

9'181.9

9'224.2

9'053.8

9'233.2

 
 

 

Kultur, Sport und Freizeit

518.2

376.3

399.6

400.8

427.6

 
 

 

Gesundheit

715.6

708.8

710.2

885.4

787.9

 
 

 

Soziale Sicherheit

605.4

606.0

607.2

609.0

611.5

 
 

 

Verkehr

1'378.6

1'197.0

1'243.3

1'247.0

1'252.0

 
 

 

Umweltschutz und Raumordnung

405.3

300.6

329.9

330.8

332.2

 
 

 

Volkswirtschaft

43.1

43.1

43.2

43.4

43.6

 
 

 

Finanzen (ohne allgemeine Mittel)

-737.2

-255.1

-255.8

-256.8

-258.3

 
 

 

Total Nettoaufwand

14'202.3

14'068.4

14'215.4

14'221.5

14'345.6

 
 

Allgemeine Mittel

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeindesteuern

12'043.0

12'150.0

12'263.0

12'372.0

12'487.0

 
 

 

Einnahmenanteile

1'472.5

1'222.5

1'222.5

1'222.5

1'222.5

 
 

 

Vergütungen Vorauszahlungen, Abschreibungen

-34.0

-34.0

-34.0

-34.0

-34.0

 
 

 

Erträge ohne Zweckbindung

2.5

2.5

2.5

2.5

2.5

 
 

 

Finanzausgleich

0.0

0.0

0.0

0.0

0.0

 
 

 

Total allgemeine Mittel

13'484.0

13'341.0

13'454.0

13'563.0

13'678.0

 
 

Aufwandüberschuss

718.3

727.4

761.4

658.5

667.6

 
 

Ertragsüberschuss

0.0

0.0

0.0

0.0

0.0

 
                 

 

Steuerfuss

 

 

 

 

 

 

 

 

beschlossen bzw. geplant in %

75%

75%

75%

75%

75%

 

 

 



Datum der Neuigkeit 9. Juli 2020
  • Druck Version
  • PDF